Projekt "WPsmart im Bestand"

Der Erfolg der Energiewende hängt maßgeblich von der Sanierung des Gebäudebestandes ab. Hierbei steht neben den baulichen Maßnahmen zur Verringerung des Heizwärmebedarfs die Verbesserung der Effizienz des Heizungssystems im Fokus. Ein weiterer Baustein bei der Transformation des Energiesystems ist die zweckmäßige Kopplung der Sektoren Strom und Wärme.

Bei den beschriebenen Zusammenhängen können elektrisch angetriebene Wärmepumpen eine entscheidende Rolle spielen. Daher wurde am 1. Dezember 2014 das vierjährige Forschungsvorhaben „WPsmart im Bestand“ gestartet. Unter der Leitung des Fraunhofer ISE sollen, gemeinsam mit Herstellern von Wärmepumpen und mit Energieversorgern, die nachfolgenden Themenfelder erforscht werden.

Forschungsfrage 1: "Welche Effizienzwerte erreichen elektrisch angetriebene Wärmepumpen bei unterschiedlich sanierten Bestandsgebäuden im Feld?"

Forschungsfrage 2: "Wie hoch ist das Lastverschiebungspotenzial elektrisch angetriebener Wärmepumpen im Feld und welche Rahmenbedingungen sind erforderlich?"




Motto_PLUS
Motto_PLUS Motto_PLUS
Motto_PLUS Motto_PLUS
Motto_PLUS Motto_PLUS
Motto_PLUS Motto_PLUS
Motto_PLUS Motto_PLUS
Motto_PLUS
Motto_PLUS Motto_PLUS
Förderkennzeichen: 03ET1272A